Prototypen in der Ideenfindung

Ideeenfindung

Zu schön wäre es, wenn bei der Ideenfindung die Ideen – ähnlich wie bei Austern und Perlen – am Strand herumlägen. Unter dem Begriff wird der Prozess der gesteuerten Ideenentwicklung verstanden. Sicher gibt es Personen mit Talent, die nur so vor Ideen sprudeln. In der Regel ist die Ideenfindung ein gutes Stück Arbeit, die durch viel Inspiration gefördert wird.

Hierzu gehört das Verlassen von eingetretenen Pfaden genauso wie das körperliche und sinnliche Erleben von neuen Dingen. Um neue Eindrücke verarbeiten zu können, sind Ruhephasen und Rückzugsbereiche bei der Ideenfindung wertvoll. Lassen wir die Seele baumeln, bekommt unser Gehirn die Gelegenheit die neuen Eindrücke auch zu verarbeiten. So können wir in einer nächsten Phase das Gelernte schneller, besser und effektiver anwenden.

Ideenfindung gleich Ideenvermittlung

Zur Ideenentwicklung gehört auch die Ideenvermittlung. Idealerweise geschieht das mit Prototypen. Diese können in Form von Comics, Papier-Prototypen, ein Rollenspiel oder ein sogenannter Software-Dummies (Mockups) gestaltet sein. Der Vorteil dabei ist, dass Ideengeber kritikfähiger sind. Das Publikum kann sicher wiederum schneller und besser in die neue Idee hineinversetzen. Und bei der der Erklärung und dem Nachfragen werden automatisch neue Impulse beim Kreativ-Team gesetzt. Neue Ideen können wieder entstehen…